Die heilende Wirkung deiner Gedanken

Mantra und positive Affirmationen

Das, was denjenigen beschützt, der es erhalten hat“.

Mantra sind Worte oder Verse die entweder laut sprechend, singend oder im Gedanken rezitiert werden. Häufig in Kombination während der Meditation, wo dieses Mantra fortlaufend wiederholt wird.

Mantras wirken sich positiv auf die Psyche und den Körper aus, sie lösen energetische Blockaden, sowie negative Denkmuster, die wir im Laufe der Zeit uns (häufig unbewusst) angeeignet haben.

Die klassischen Mantra sind sehr alt und haben eine lange sowohl buddhistische, als auch hinduistische Tradition. Das wohl bekannteste Mantra ist das OM , welches schon seit Jahrtausenden verwendet wird. Es symbolisiert die Dreieinigkeit, wie zum Beispiel die Vergangenheit, die Gegenwart und die Zukunft. Der Klang des OM beschreibt dem Urklang des Universums und löst eine harmonische Schwingung aus welche spürbar vom Bauch bis zum Scheitel geht.

Mantras können aber auch positive Affirmationen sein, Verse, welche wiederholt aufgesagt, unsere Gesundheit positiv beeinflussen und unsere Realität neu erschaffen. Negative Denkmuster führen langfristig zu körperlichen Beschwerden, Krankheiten, Depressionen, Frustration, Ärger und Angst.

Du bist selbst dafür Verantwortlich wie es dir geht, wie glücklich und zufrieden zu bist und was das Leben für dich bereit hält.

Besonders dann, wenn es uns eh schon nicht gut geht, benötigen wir mehr als alles andere unsere eigene Unterstützung, Liebe und Akzeptanz zu unserem jetzigen Ich, ohne uns selbst noch tiefer ins dunkle negative Loch durch Selbsthass und schlechte Selbstkritik zu ziehen.

Wenn wir auf den neuen Job warten, um uns selbst zu lieben, oder darauf, endlich abzunehmen, um uns anzuerkennen, oder sogar darauf warten, dass uns jemand anderes liebt, bevor wir es selbst tun, dann verleumden wir im Prinzip unsere eigene glorreiche Existenz, hier und jetzt.” Louise Hay

Unsere Negativen Denkmuster lassen sich auflösen und in positive umwandeln. Durch unsere Gedanken und unsere Gefühle (Du bestimmst selbst was du fühlst), erschaffen wir uns unsere eigene Realität. Viel zu häufig machen wir es uns selbst leicht und machen unser Umfeld für unseren Misserfolg, unsere Schmerzen und unser Unglück verantwortlich. Langfristig betrachtet würde ich diese Vorgehensweise als den schwierigen Weg beschreiben weil man sich dadurch eine Realität schafft die nicht erfüllt von Liebe und Glück ist. Um uns selbst das Leben zu schaffen welches wir uns für uns selbst erträumen gilt es zunächst die richtige mentale Grundlage hierfür zu schaffen.

  1. Erkennen unserer negativen Gedanken und Denkmuster! Diese haben wir aus reiner Gewohnheit über Jahre „perfektioniert“ und in unseren Alltag integriert.
  2. Diese negativen Gedankenmuster durch positive ersetzen. Es hilft diese auf Papier zu bringen und ganz simpel umzuformulieren

Nicht nur unser Leben, auch unser Äußerliches ist ein Spiegelbild unseres Gemütszustandes. Unser inneres Gleichgewicht zeigt sich wieder im beruflichen Erfolg, Gesundheitszustand und vielem mehr. Was wir Denken manifestiert sich in unser Leben.

Mittlerweile gibt es auch zahlreiche Bücher in denen es zu jedem Thema eine heilende Affirmation empfohlen wird. Wer sich mehr mit diesem Thema auseinander setzen möchte, dem empfehle ich die Bücher von Louise Hay.

Damit auch du wieder zu deinem inneren Gleichgewicht findest, dein Leben, dein Glück und deinen Erfolg selbst bestimmst, empfehle ich dir mein Anti-Stress Coaching.

Kontaktiere mich für dein persönliches Anti-Stress Coaching oder sichere dir jetzt einen Platz in den neuen Kursen.

Start Donnerstag 13.12.18 20:15 Uhr oder für diejenigen die vormittags Zeit haben um 9:30 Uhr

e-mail: mariareif@gmx.de
mobil: +49 176 349 51 667

www.mariareif.com
#conqueryourmind #yourlifefollows

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s